SGS Gewinnt Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung

Nach dem Motto: „Bei uns kommt der Strom nicht aus der Steckdose, sondern von den 7Werkern“, tüftelt die Schülerfirma an ihrer eigenen Photovoltaikanlage. Nach der Optimierung der Heizungssteuerung durch die Schülerinnen und Schüler im vergangen Jahr ist dies ein weiterer Schritt zur Verbesserung der Klimabilanz der Schule.
Alle Projekte werden vor allem durch den Verkauf von nachhaltigen Produkten finanziert. Dazu gehört zum Beispiel auch der Verkauf von recycelten Tisch-Bank-Garnituren, die aus alten Terrassendielen produziert werden.

Verknüpft sind alle nachhaltigen Schülerfirmen der Siebengebirgsschule durch eine gemeinsame Schulwährung inklusive einer eigenen Schulbank.  Mit Einführung der Schulbank wurde außerdem der Solidaritätstopf eingerichtet. In diesen zahlt jede „Profit-Firma“ 17 Prozent Abgaben für nachhaltige Projekte und zur Finanzierung der „Non-Profit-Firmen“. Weiter Video-Informationen zu dem Konzept finden sie unter https://bne.sgs-bonn.de/konzeptvideos.

Welche nachhaltigen Projekte finanziell unterstützt werden, wir von den Schülervertretern der einzelnen Firmen im Rahmen regelmäßiger Versammlungen vorgeschlagen, diskutiert und abgestimmt.
Die 10.000 Euro Gewinn aus dem Klimapreis werden nun verwendet, um weitere nachhaltige Projekte in unserem Schulsystem zu fördern. Hierzu zählt u.a. auch die Umwandlung der Schulbank zu einem nachhaltigen Kreditinstitut. Weitere Informationen über unsere Projekte finden sie auch unter https://bne.sgs-bonn.de/

 

 


Artikel des Bonner Generalnazeigers

 

Quelle Generalanzeiger

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.